7 Online-Marketing-Tools die Zeit und Geld sparen

7 Online-Marketing-Tools die Zeit und Geld sparen

Stephan Ochmann
Stephan Ochmann

Es gibt unzählige Infoprodukte, Schulungen und Webinare, die dir die neuesten und besten Systeme zum Geldverdienen verkaufen wollen. 

Doch um online ein Einkommen zu erzielen, benötigst du oft ein paar Online-Marketing Tools, die dir helfen, bessere Newsletter zu verschicken, weiter oben auf Google zu landen, und vieles mehr...

Online Marketing Tools


In diesem Artikel geht es um diese Online-Marketing-Tools

Viele werden von Marketingexperten übersehen, was sich nachteilig auf ihr Marketing auswirkt. 

Schauen wir uns an, welche Tools das sind und was sie können...

1. Social-Proof-Software

Social-Proof-Software ist seit ein paar Jahren auf dem Markt und erhöht nachweislich die Konversionsrate und den Umsatz. 

Sie werden in E-Commerce-Shops, auf Verkaufsseiten, Landingpages und so weiter eingesetzt.

Ein beliebtes Social-Proof-Tool ist Provesource

Social Proof Software ProveSource

Quelle: ProveSource

Das Tool zeigt ein kleines Pop-up-Fenster am unteren Rand des Bildschirms an, in dem steht, dass jemand gerade eine Aktion auf deiner Seite durchgeführt hat. 

Das kann ein Verkauf sein oder eine Anmeldung zu deinem Formular und so weiter.

Du hast vielleicht schon mal Social-Proof-Tools in Aktion gesehen, wenn du auf einer Website landest und ein Pop-up erscheint, auf dem steht: „Stephanie aus München hat das gerade das Produkt gekauft“.

Das ist ein Social-Proof-Tool in Aktion. 

Es verleiht dem Angebot Glaubwürdigkeit und veranlasst die Leute, auf der Seite zu kaufen. 

Die Ergebnisse sind tatsächlich erstaunlich!

Weiter zu Provesource

2. Tools zur Bildschirmaufnahme

Video ist nicht mehr wegzudenken. 

Daran führt kein Weg vorbei. Immer mehr Menschen sehen sich lieber Videos an, als Texte zu lesen.

Eine der besten Methoden, um Lernvideos zu erstellen, ist die Verwendung eines Bildschirmaufzeichnungsprogramms wie Camtasia, mit dem du deinen Bildschirm aufzeichnest. 

Tools zur Bildschirmaufnahme

Quelle: Camtasia

Dabei zeigst du deinen Zuschauern, wie du bestimmte Aufgabe ausführst. 

Natürlich benötigst du auch ein gutes Mikrofon.

Überlege dir, ob du in ein Tool zur Bildschirmaufzeichnung investierst, damit du Videomarketing nutzen kannst, um Besucher auf deine Webseite zu bringen.

Weiter zu Camtasia

3. Membership-Plug-in

Eine Mitgliederseite ist eine der besten Möglichkeiten, um ein stabiles Online-Einkommen zu erzielen. 

Solange du wiederkehrende Zahlungen erhältst, hast du eine ungefähre Vorstellung davon, wie viel du jeden Monat verdienen kannst.

Um deine Inhalte zu schützen, benötigst du ein Plug-in für Mitgliederseiten

Damit werden deine Inhalte gesperrt, sodass nur zahlende Mitglieder sie sehen können. 

Mit einem guten Plug-in kannst du mehrere Stufen innerhalb der Mitgliedschaft einrichten, sodass diejenigen, die mehr bezahlen, Zugang zu mehr Inhalten haben.

4. Keyword-Recherche-Tool

Ein gutes Keyword-Recherche-Tool hilft dir, Keywords zu finden, die häufig gesucht werden, und wenig Konkurrenz haben. 

Diese Keywords (Schlüsselwörter) kannst du dann gezielt in deinen Blogbeiträgen verwenden und auch im Videomarketing auf YouTube einsetzen.

Mit einem Keyword-Tool kannst du die Websites analysieren, die für deine angestrebten Keywords am besten ranken. 

Dann ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis du die Konkurrenz überholst. 

Dieses Tool ist für Online-Marketer unerlässlich.

Weiter zu Keysearch.co

5. Lernmanagementsystem (LMS)

Wenn du einen Videoschulungskurs mit mehreren Videos, Modulen usw. erstellst, solltest du sie in einer übersichtlichen Oberfläche zusammenfassen. 

Lernmanagementsystem

Quelle: Teachable

So können deine Kunden den Kurs systematisch und Schritt für Schritt durchgehen.

Dafür musst du entweder ein Lernmanagementsystem wie ThinkificTeachable oder ein Plug-in wie Thrive Apprentice verwenden. 

Die ersteren sind besser, kosten aber eine monatliche Gebühr … während letzteres weniger Funktionen hat, dafür allerdings eine einmalige Gebühr fällig ist. 

Beide haben ihre Vor- und Nachteile.

Weiter zu Teachable

6. Vorlagen

Vorlagen zu haben, kann dein Leben sehr vereinfachen. 

Ich bin ein großer Fan von Vorlagen und Templates.

TemplateMonster min

Quelle: TemplateMonster*

Das gilt für Grafiken, Websites, E-Mails, Social-Media-Beiträge und alles andere, was online Routine ist und sich ständig wiederholt.

Einer der besten Orte, um Vorlagen zu finden, die du für dein Online-Business verwenden kannst, um Dinge zu beschleunigen, ist TemplateMonster

Du wirst erstaunt sein, wie groß die Auswahl ist. 

Weiter zu TemplateMonster*

7. Social-Media-Planungstool

Social Media Traffic ist großartig, um Verkäufe und Leads zu generieren. 

Aber wenn du mehrere Konten in den sozialen Medien verwaltest, kann das Posten und Pflegen deines Instagram-Profils, deiner Facebook-Seiten usw. ganz schön anstrengend werden.

Social Media Planungstool

Quelle: Social Pilot

Der beste Weg, die Dinge zu organisieren und relativ einfach zu halten, ist die Verwendung eines Social-Media-Planungstools wie Social Pilot

Du kannst deine Beiträge in großen Mengen hinzufügen und so planen, dass sie täglich und zu den von dir festgelegten Zeiten veröffentlicht werden.

Du kannst dies mit mehreren Social-Media-Konten über eine einzige Schnittstelle tun – nachdem du deine Konten in Social Pilot verbunden hast. Das ist eine enorme Zeitersparnis.

Weiter zu Social Pilot

Fazit: Online-Marketing-Tools

Die 7 in diesem Artikel genannten Online-Marketing-Tools sind für die meisten Marketer äußerst nützlich. 

Besonders, wenn du gerade erst mit deinem Online-Business startest

Schau dir die Online-Marketing-Tools also an und hol dir, was du benötigst. 

Du wirst angenehm überrascht sein, wie sie dir helfen, dein Online-Business zu verbessern und gleichzeitig mehr Zeit zu sparen.

Stephan Ochmann
Stephan Ochmann
Stephan Ochmann

Adresse

Stephan Ochmann
c/o Postflex #586
Emsdettener Straße 10
D-48268 Greven
Werbehinweis für Links mit Sternchen (*)
Hierbei handelt es sich um Affiliate-Links. Das heißt, wenn du auf der verlinkten Website etwas kaufst, erhalte ich eine Provision.
Für dich entstehen dadurch natürlich keine zusätzlichen Kosten! 
..